Dany Schweizer Parteilos

Dany Schweizer
Dany Schweizer Parteilos
Wohnort: Weltenbummler
Beruf: ein studierter Beruf
Jahrgang: 1960

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Das grosse Lügen geht weiter im Dieselskandal
Und sie dis­ku­tie­ren wei­ter und wei­ter und wei­ter. Fakt ist nun ein­mal, dass: der Her­stel­ler eines Fahr­zeu­ges Richt­li­nen ein­zu­hal­ten hat (dies nicht getan hat)­Be­straf
Swisscom geht mit faulen Tricks vor
Da soll mal einer sa­gen, dass die Swiss­com nicht er­fin­de­risch ist. Flat­tert doch ein un­ein­ge­schrie­be­n​​er Brief in den Brief­kas­te
Und es ist doch ein Erpresser Zunft
Er­neut er­presst die EU un­sere Schweiz. Um die An­er­ken­nung (Bör­senä­qui­va­lenz​​​​​) zu er­hal­ten, wel­che schon lange auf den Ti­sch
Migrationslüge der sog. Sozialdenker
Die Schweiz soll Men­schen bes­ser in­te­grie­ren? Mann suche dring­lich Per­so­nen mit gutem Fach­wis­sen für un­sere Wirt­schaft usw. Naja, dann wün­sche ich alles gute Ge­lin­gen bei sol­
EU isst eine Sackgasse ohne Rückweg
Ein­mal mehr zeigt die EU, wie sie ver­sagt. Völ­lig an der­Zu­kunft vor­bei wer­den Bahn­an­schlüsse und Ver­la­de­sta­tio­nen​ ge­schlos­sen oder ab­ge­baut. Die täg­li

Seite 1 von 7 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Für den Erhalt unserer Schweiz.
Dass man sich wieder begegnen kann ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.



Das habe ich erreicht

Ist wohl kaum wichtig für ein Forum



Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 20 Stunden Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
korrektur: Sie vermutlich sogar vergessen, dass die Mongolei auch zu China gehört. mit über 3,5 Mio Menschen. Sollte logischerweise Tibet heissen, nicht Mongolei
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
Sehen Sie Herr Knall?

Genau aus diesem Grund (Ihre Annahmen) möchte oder werde ich mit Ihnen nicht "Diskutieren". Obwohl, sie keine Diskussion gefordert haben, sondern eine Aussage meinerseits.

Selbs​​tverständlich steht es Ihnen frei, aufgrund Ihrer Vermutungen, Annahmen zu erstellen. Wir können jedoch hoffen, dass Sie nicht in der Entwicklung, Forschung und Erfindung tätig sind (welche Sie ansprechen), denn wenn Sie das sind oder wären, ist anzunehmen, dass viele unnötige Stunden verbraucht werden, für Annahmen die Sie aufgrund falscher oder angenommenen Grundlagen verwenden.

Auch Ihre Aussage der Schlämperlinge/Hilflo​​sigkeit dürfen Sie annehmen. Ich überlasse Sie gerne Ihren Wunschgedanken. Genauso wie Sie falsch liegen mit den 1,4 Mia Menschen. Es ist eine angenommen/geschätzte​​ Zahl. Effektive Zahlen sind in China nicht bekannt, da es seit vielen Jahren keine Volkszählung mehr gegeben hat, und auch damals nur einen Teil der Bevölkerung erfasst werden konnte. Zudem haben Sie vermutlich sogar vergessen, dass die Mongolei auch zu China gehört. mit über 3,5 Mio Menschen.

Selbstve​rs​tändlich steht es Ihnen auch frei, diese Falschannahmen aus Wikipedia zu übernehmen. Und genau aus diesen Falschannahmen entstehen Ihre Falschwertungen. Genau die gleichen Fehler wie Sie begeht auch Trump im Umgang mit Chinesen. Aber auch er wird noch klüger werden.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Eine Anreihung von Lügen, Unwahrheiten und Unterstellungen
Herr Peter

Wenn das Volk in einer Folgeabstimmung, dass betroffene Verträge gekündigt werden müssten, für eine korrekte Umsetzung, dann spielt das absolut keine Rolle, ob und wieviele male Bilaterale Verträge bestätigt wurden. Bei der MEI wurde vom Volk bestimmt, dass die Einwanderung zu kontrollieren ist, und jedem Abstimmenden war es bewusst, dass dabei die Bilateralen "unter Beschuss" kommen. Sollte aufgrund der neuen Ausgangslage die Bilateralen nicht angepasst werden können, sind diese zu kündigen.

Nur weil das Volk einmal irgendwann die PFZ beschlossen hat, bedeutet das nicht, dass diese nun für immer und ewig besiegelt ist. Betrifft eine Abstimmung diese PFZ, dann ist diese so anzupassen (oder zu kündigen), dass der Volkswille gemäss aktueller (letzter) Abstimmung vollzogen wird.

Bei welcher Menge von EinwanderernInnen, befinden Sie es nicht als Masseneinwanderung? Zur Zeit ist eine Nettoeinwanderung von rund 40'000/Jahr. Das bedeutet, jedes zweite Jahr entsteht eine Stadt wie Winterthur. Ist das für Sie keine Masseneinwanderung
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Eine Anreihung von Lügen, Unwahrheiten und Unterstellungen
Herr Peter

Wenn das Volk in einer Folgeabstimmung, dass betroffene Verträge gekündigt werden müssten, für eine korrekte Umsetzung, dann spielt das absolut keine Rolle, ob und wieviele male Bilaterale Verträge bestätigt wurden. Bei der MEI wurde vom Volk bestimmt, dass die Einwanderung zu kontrollieren ist, und jedem Abstimmenden war es bewusst, dass dabei die Bilateralen "unter Beschuss" kommen. Sollte aufgrund der neuen Ausgangslage die Bilateralen nicht angepasst werden können, sind diese zu kündigen.

Nur weil das Volk einmal irgendwann die PFZ beschlossen hat, bedeutet das nicht, dass diese nun für immer und ewig besiegelt ist. Betrifft eine Abstimmung diese PFZ, dann ist diese so anzupassen (oder zu kündigen), dass der Volkswille gemäss aktueller (letzter) Abstimmung vollzogen wird.

Bei welcher Menge von EinwanderernInnen, befinden Sie es nicht als Masseneinwanderung? Zur Zeit ist eine Nettoeinwanderung von rund 40'000/Jahr. Das bedeutet, jedes zweite Jahr entsteht eine Stadt wie Winterthur. Ist das für Sie keine Masseneinwanderung?

In der MEI wurde auch nicht die Masseneinwanderung angesprochen zur Steuerung, sondern die Einwanderung. Ansonsten wäre eben genau diese Diskussion, was ist Masse oder Normal.

Dass Ihnen der Vorwurf an den BR nicht gefällt, er habe die MEI nicht korrekt umgesetzt, kann sich eigentlich nahezu jeder ausser Links vorstellen.

Wenn ich das Verhalten der Parteien betrachte, stelle ich immer wieder fest, dass Links gerne einfach das so dreht, dass es passt. Und wenn's in die Hose geht, kommt das grosse Geschrei, dass Rechts schuld hätte.

Auch wird von Links gerne einfach alle als Rassisten, Extremisten oder Populisten deklariert, welche nicht ihrer Meinung sind.

Interessant ist auch, dass z.B. eine AfD als Randalepartei bezeichnet wird, aber wenn Links dann protestiert, entwickelt sich das ebenso als Randale.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
Herr Knall

Ihnen könnte man eine ellenlange Abhandlung/Erklärung darlegen und Sie würden das dann auch nicht azeptieren.

Nochei​nmal - die chinesische Kultur und Lebensart können sie nicht mittels Erklärungen usw. erlernen oder begreifen. Oder glauben Sie, dass Sie binnen weniger Zeilen begreifen würden, was ich binnen Jahren erlernen durfte? Eher kaum, auch wenn Sie schneller lernen, begreifen als ich, werden auch Sie das nicht binnen weniger Zeilen lernen oder begreifen.

Wünsche​ Ihnen einen schönen Abend und geniessen Sie den Sonntag. Das Leben ist zu kurz, um mich wiederum mit Ihren üblichen, ellenlangen Diskussionsdarlegunge​n zu beschäftigen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
Lernen Sie Herr Knall

Ich musste es auch, aber nicht aus Zeitung und irgendwelchen Erzählungen, sondern aus pers. Kontakt.

Zudem Herr Knall - Ihnen könnte man das eh nicht darlegen, dass es Ihnen gefällt. Oder Sie kommen einfach mal zu mir nach Hause, dann dürfen Sie es Hautnah erleben und müssen sich nicht an Theorien aus europäischen Zeitungen lesen.

Die chinesische Kultur und Denkweise werden oder können wir Europäer nicht mal Ansatzweise erahnen, ausser sie sind mittendrin und erleben es.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
Stelle fest, dass Sie Herr Frick und auch die Schreiberlinge der NZZ scheinbar noch viel lernen müssen, was China anbelangt. Aber vielleicht sollten sie zuerste mal lernen, dass man China nicht mit anderen Ländern vergegleichen kann. Die Einstellung der Menschen ist schon vollständig anders.

Ob China tatsächlich weniger Erfinder hätte, lasse ich hier einfach stehen. Denn meine Kenntnisse von China sind vollständig anders. Würden Sie die Ideologie der ChinesenInnen kennen, würden Sie solche Berichte der NZZ nicht hier niederlegen, denn diese Ideologie ist nicht so, wie sie dargelegt wird.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
Genau - Hauptsache, was Sie schreiben ist immer richtig, und die Anderen verstehen nichts. Oder Wissen scheinbar nichts.

Sie haben Recht - und ich kein Wissen

Das ist doch schön
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
Zitat:
"Georg Bender sagte Vor 18 Stunden

Herr Dany Schweizer
....... Was jedoch für Ihre Eigenart spricht, ist die Tatsache, dass Sie kein Wissen dazu benötigen! "

Mehr braucht man dazu nicht zu sagen, ausser - Nicht von Anderen erwarten, was man selber nicht tut.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Wahltaktik und KK Prämien
Danke Herr Nabulon

Meine Meinung...
-