Sprache: F
Bildung, Forschung > Berufsbildung,

Unterstützung in den Spitälern von Nicht-Diplomierten

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Unterstützung in den Spitä­lern von Nicht-­Di­plo­mier­te​n

 

Plötzlich geht es, und vielleicht merken wir endlich, dass unser Diplom-Fixiert-Sein verantwortlich ist für den Fachkräftemangel. Wir haben genügend Fachkräfte aber nicht genügend Diplomierte. Werft die Diplomerfordernisse fort und setzt auf echte Fachkräfte, die Erfahrung und gesunden Menschenverstand haben und nicht auf Diplomierte mit ihrem bürokratischen realitätsfremden Bildungswissen. Die momentane Grippewelle, zeigt, dass unsere Gesellschaft auch funktionieren würde, wenn wir mit vielen Vorschriften massivsten zurückfahren würden, und stattdessen auf Erfahrung und Vernunft setzten. Die Corona Krise zeigt uns sehr deutlich auf, dass wir in den letzten 30 Jahren so ziemlich alles falsch gemacht haben, was wir falsch machen können! Corona ist nicht gefährlicher als andere Influenza- Viren, nur anders. Corona zeigt uns aber auf, welche echte Baustellen in unserer Gesellschaft zu bearbeiten sind. Diplomwissen und Bürokratie schaden und nützen in der Regel sehr wenig. Diplomierte Fachkräfte und Akademiker (Ja, Ja, ich weiss, dass ich auch einer bin) haben uns nahe am Abgrund geführt, wir müssen uns von ihnen emanzipieren. Haltet die Massnahmen ein, nicht, weil ihr sie sinnvoll findet, sondern weil wir dem Bundesrat keinen Anlass geben dürfen sie zu verschärfen!

 

Und ich danke den Pflegerinnen und Pfleger, den Spitex-Angestellten für ihren Einsatz und hoffe, dass die Gesellschaft endlich merkt, dass wir die Falschen gut bezahlen!


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.