Sprache: F I

jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 51 Minuten Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Wunderbarer "Klimawandel"! Nun kann man unter dem Deckmäntelchen des "Klimawandels" die Konkurrenz mittels "CO-2-Grenzsteuer" fernhalten und wunderbar die eigene Industrie fördern und fordern und lenken wie in der Sowjetunion oder im heutigen China.

Die heilige Greta hat doch recht: Der "Klimawandel" eignet sich als "Greenwashing" um die eigene Machtpolitik voranzutreiben.

De​r Protektionismus unter Ludwig XIV lebe hoch!
-
Vor 59 Minuten Kommentar zu
PREISSENKUNGEN DURCH KAUFEN IM AUSLAND ERZWINGEN
So sind die Linken. Öffnung ja, aber ohne dass man lästige Konkurrenz bekommt und die Löhne leiden oder gar Staatsjobs an die lästige Konkurrenz geht.

Dann lieber Almosenempfänger, die dankbar sind für den Luxus von Sozialhilfe und IV.
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
GLEICHSTELLUNG: VÄTER, HALBIERT EURE ERWERBSARBEITSZEIT !
Wieso haben die Linken in der Sowjetunon oder in China nicht mehr getan?

Während die sowjetischen Männer die leichten Jobs bekamen, arbeiteten die Frauen hart (ausser die Ehefrauen der Kreml-Herscher) und kümmerten sich um Haushalt+Kinder.

I​n China sind die Spitzenposten in Politik+Wirtschaft immer zu 100% in Männerhand. Dabei wäre die KP mit ihrem Machtmonopol sehr leicht in der Liga, Frauen an die Macht zu befördern. Wo blieben die mächtigen Frauen in der Sowjetunion? Abgesehen von Ausnahmen vom lila Drachen Margot Honecker und Elena Ceaușescu.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Bisher hatte die Anti-AKW recht wenig Erfolg. Abgesehen von Deutschland, der Schweiz (teilweise) und Japan (teilweise) sind AKW's nach wie vor sehr beliebt.

Auch Atomwaffen werden so schnell nicht verschwinden, der Club wird sogar eher grösser mit den inoffziellen Mitgliedern Israel und Nordkorea. Andere Staaten wie Irak, Lybien oder Iran haben es versucht oder sind noch im Anlauf (oder auch nicht).

Atomar betriebenes Kriegsgerät (U-Boote, Flugzeugträger,...) oder im Weltraum werden auch bleiben.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Ich gratuliere Cassis und Keller-Sutter schon zur Wiederwahl. Angesichts der links-grünen Minderheit, dass die GLP Stimmfreigabe beschlossen hat und die "bürgerlichen" Parteien sich grossmehrheitlich gegen eine Abwahl stellen werden, ist das eine pro forma-Sache.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
CH-Kampfjets: Nur für NATO-Unterstützung sinnvoll!
Da die Linken die Armee laut Parteiprogramm sowieso abschaffen wollen für eine sozialistische Utopie, ist das Gerede von einer leichteren Luftwaffe nur Nebelpetarden für den Abstimmungskampf, da das Referendum so oder so kommen wird.

Auch Bunker könnten die Schweiz bei einem Atomkrieg nicht retten und trotzdem wurden sie gebaut. Auch ein Privatbunker könnte im Ernstfall nur wenig ausrichten.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Steigende Mieten bedrohen das Kleingewerbe wie Floristen
Wird nicht heute heute ein Grossteil der Blumen und andere Pflanzen in Holland oder anderswo "angebaut" und dann in alle Welt exportiert? In Gewächshäusern muss man keine Rücksicht auf Jahreszeiten und das äussere Klima nehmen.

Wenn ich einen Kaktus kaufe wird er wohl eher aus dem Ausland stammen.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
PREISSENKUNGEN DURCH KAUFEN IM AUSLAND ERZWINGEN
So sind die Schweizer: Es sollen Schweizer Löhne sein, aber Preise wie im Ausland, um die Kaufkraft maximal auszunutzen. Dazu einen Deluxe-Sozialstaat, aber bitte nicht für Neuzugänger, die sich von dem vielen Speck angelockt fühlen.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
FÜR AMTSSPRACHEN OHNE ENGLISCHE FACHWÖRTER
Angesichts, dass in anderen Ländern andere Gesetzte gelten und es teuer sein kann, ein Paket über Länder oder Meere zu versenden, will vielleicht nicht jeder das Ausland bedienen sondern nur auf das Inland bedienen. Egal ob nun mit oder ohne Internet.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Verbauung der Schweiz
Ich wüsste nicht, wieso Kriteren wie Bildung, Berufserfahrung, Sprachenkenntnisse und Bedarf im einzelnen Beruf irgendwie "rassistisch" sein sollen.

Ansonsten sind die LInken auch nicht empflindlich, Bürokratiemonster zu erschaffen mit viel Steuergeld.

Einwan​derung wird dann akzeptiert, wenn das Volk das Gefühl hat, man habe die Kontrolle wer kommt und wer nicht.
-