Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Die Bibel taugt nicht als Politinstrument.
Die 10 Gebote einhalten würde die Welt besser machen. Aus meiner Sicht das einzige was etwas taugt, aus dieser Bibel.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Die Bibel taugt nicht als Politinstrument.
Es mag ja einen gegeben haben, der sich Jesus nannte. Auch Mohammed hat es gegeben, es sind real existierte Menschen.
Dieser Jesus hatte eine Vision, und viele Folgten Ihm...dann ist langsam das Ende Gelände erreicht.
Er wurde sicher nicht von einem "Geist" gezeugt..usw und mit seinen Wundern war es sicher auch anders, wie das geschrieben wird.

Dass Menschen hinter "Führern" her rennen, ist ja bekannt. Dass sich Menschen die Köpfe einschlagen im Streit, wer nun hinter dem richtigen Führer her rennt, ist auch bekannt.

Es wäre an der Zeit, dass sich die Menschen etwas Emanzipieren würden, und sich von solchen Ideologien befreien würden...die Welt wäre besser..
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Ich muss mit "Sorge" feststellen, dass man Medienkampagnen starten kann, und Ereignisse hochstilisieren kann, mit Erfolg.
Links schreibt immer, die Bürgerlichen hätten zu viel Geld für Werbung.
Links wird von den Medien von Radio, Fernsehen, Zeitungen unterstützt, die Zuseher Hörer Leser merken nicht einmal wie sie manipuliert werden.

Man kann aber nur Menschen manipulieren die einen Einfachen Verstand haben, kein Selbstwertgefühl und schon gar keine Achtung vor sich selber haben. Mit einfachem Verstand ist nicht Hochschulbildung gemeint, sondern diese Menschen glauben einfach jeden Dreck.
Es ist mitte Juli, Temperatur am morgen 14° Grad, wir haben in diversen Orten "Klimanotstand"...man​ rennt hinter einer 16 Jährigen her ..ohne zu merken, dass hier wieder eine Kampagne entwickelt wurde...einfach nur noch hirnrissig..
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Das sehe ich ebenso, Herr Wobmann,

Das mit den Trollen ist so eine Sache. Jemand will anonym sein Gesabber loswerden. Hinter diesem Fake aber existiert eine Person, egal welches Geschlecht, Alter, Bildung, es schreibt eine Person, kein Automat.
An Hand der Schreiberei sieht man, was für ein Geistig Mensch da am Pöbeln ist. Mit richtigem Namen so zu schreiben, da sind diese Lenortypen (weichbecher) zu feige.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
GRATIS-ÖV FÜR NICHT-AUTOFAHRERINNEN​​​*?
Ja, man bezahlt via Steuern, ev wie bisher mit Treibstoff abgaben. Man bezahlt ja heute schon via Steuern. Neu dann weniger, käme ca 10% bis 15% günstiger.
Das wissen wir schon seit mitte den 1990ger jahren.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
GRATIS-ÖV FÜR NICHT-AUTOFAHRERINNEN​​​*?
Mögen sie Recht haben, was die Sicherheit anbelangt.
Ich denke aber auch, wenn es kostenlos ist, wird der Frust gegen den Öv abnehmen. Wenn der Öv überfüllt ist, hat man Argumente weniger, man habe dafür bezahlt.
Laut den Professoren müssten wir sogar weniger Subvention bezahlen, weil eben das ganze Händling Billett so viel kostet, und diese Kosten selber nicht mal deckt.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
GRATIS-ÖV FÜR NICHT-AUTOFAHRERINNEN​​​*?
Nun, Herr Emil Huber,
Beim Öv und den Strassen bezahlen die Steuerzahler alle, grundsätzlich einen Anteil aus den Steuergeldern.
Dann gibt es Treibstoffzölle, spezielle Abgaben (die abgestimmt wurden) siehe bei Herr Frischknecht, da kommt so viel zusammen, dass man an den Öv abgeben kann.

Die Schweinerei beginnt dann, wenn Grüne einfach mal so behaupten, (Lügen darf man nicht mehr schreiben), Fossil betriebene Fahrzeuge würden sehr viel mehr zerstören, und kämen nicht für diese Unkosten auf. "" Einmal ist ja der Wald daran gestorben, Ironie.""

Und jeder Dumpfbacken PolitikerInn springt dann auf den Zug auf, und gibt vor, etwas Gutes zu tun, nachhaltig...
Und nun, nachdem der Wald halt nicht gestorben ist, hat man das Klima neu erfunden..und der Kindergarten geht weiter.

Die ersten Elektroauto brennen, und verursachen mit den Giftstoffen Umweltschäden vom Ärgsten, genau gleich Windräder, Solarzellen auf Dächern verursachen Brände, Isolierungen an Gebäude erweisen sich als Tödlich...usw..

Ab​er die einen sind die Guten, die Anderen die Bösen, die das so nicht mitmachen wollen..
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Dann entwickelt und hilft man vor Ort, baut dort auf, Häuser, Infrastruktur...

L​ässt diese Flüchtlinge nicht hier her kommen, steckt sie in Löcher, Asylcenter genannt, um dann abzuklären, ob der Flüchtling Wirtschaft, oder Leib und Leben Interessen hat.

Wir haben einmal in Afrika geholfen, Linke fanden, das sei Unmenschlich, man musste aufhören, ..danach entstanden dort Kriege..scheinbar sind diese Menschen dort nicht fähig, friedlich zu leben..
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Jeder Mensch ist ein Individuum, einzigartig, nie gleich wie ein Anderer Mensch. Von da her ist es Sinnlos, die Menschen gleich zu machen...
Und so wird es immer jene geben die etwas mehr haben, andere etwas weniger.

In der heutigen Zeit behaupten politisch Mitte Menschen, plus Gläubige Menschen, plus sehr Sozial handelnde und denkende Menschen, Sie täten etwas gutes für die Menschheit.

Jedoch​ waren glaub ich, die Zustände was ausnehmen, abzocken, über den Tisch ziehen, noch nie so schlimm und verlogen wie in der heutigen Zeit. (gut gab früher auch Zeiten in denen genau so gelogen wurde, wissen wir heute). Vorwiegend aus der Religion heraus.
Erkenntnis, solche Vereine aussen vor lassen, sicher nicht neue noch extremere Religionen zulassen...
Und dann, anstelle betteln gehen, selber Geld beschaffen, dass man Armen helfen kann...das kann ich so einsetzen wie ich will, bin Erwachsen genug
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Herr Georg Bender,
Bei der Geldtheorie höre ich zu, akzeptiere wie es geschöpft wird, höre zu, dass das bedingungslose Grundeinkommen nach Ihrer, aber auch nach ein paar Anderen, das Problem lösen könnte.
Bei der Machtausübung die es entgegen der Geldschöpfung, seit es Menschen, ja Tiere gibt, kommen Psyche, Psychologie, "Artenverhalten" ins Spiel. Machtgeil kann eine Art Trieb Zwang bis Krankheit sein.....
Bei der Sucht kommen ebenso körperliche und psychische Verhaltensregeln ins Spiel.
Vom Geniesser kann man zum Trinker werden, zum Säufer. Dann zwingt einem der Körper zu konsumieren, ansonsten treten Entzugserscheinungen auf. = Das sind Alkoholkranke, das bleiben sie ein Leben lang, und dürfen nie wieder Alkohol Konsumieren.
-