Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 10 Stunden Kommentar zu
Lernen das Undenkbare zu denken
Herr Jürg Wolfensperger,
So ist es, wie sie schreiben.
Zudem wurde eben ein Teil der Einzigartigkeit in der Schweiz, man vertraut dem Wehrmann, man vertraut dem Bürger, vernichtet.

Jeder Schweizer auch Schweizerin darf legal Waffen zu Hause haben, nimmt die Armeewaffe mit nach Hause, hat jemand Vollautomaten "ging" mit Bewilligung...

Mir​ wird nicht mehr vertraut, als Mann, Bürger, dass ich nicht Kriminell bin, werde...nein es lohnt sich nicht mehr, für dieses Land zu sterben..
-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht
Ich habe die Nase von Bilateralen Verträgen so voll, dass bei der ersten Gelegenheit die sich bietet, ein JA zum Austritt aus den Verträgen feststeht.
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht
Und alle die schon heute Illegal handeln, werden nun in Zukunft nicht Illegal handeln? Wir haben ja nun mehr Sicherheit?

Ich sehe das Problem etwas anders. Der Illegale Markt wird vergrössert, wenn es Waffenbesitzer hat, welche Waffen haben, aber nicht auf den Schiessstand damit gehen, was man in Zukunft tun muss, um eine Waffe behalten zu können.
Wie genau Sammler Objekte gehändelt werden? Technisch Unbrauchbar machen? Was den Wert einer Waffe vernichtet die nicht mehr funktionsfähig ist?
Da gilt es Lösungen zu finden.
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht
Herbert von Vaucanson?
Einfachst​e Methode, jemanden zu erkennen, die Fingerabdrücke. Die in ein Europäisches System eingegeben werden, gespeichert werden...dann ist Schummeln mit der Identität eigentlich vorbei.
Einfachste Erkennungsdienstliche​ Massnahmen funktionieren offensichtlich nicht.

Gesundheitskontro​lle übrigens auch nicht, es werden nebst HIV auch Hepatitis Tuberkulose etc aus den Ländern eingeschleppt.

Wie ist das Mit der Biometrischen Gesichtserkennung? Funktioniert auch nicht, nun ja ohne Bart und mit Bart ist scheinbar ein Problem.

DNA aufnehmen zu teuer. Also alles in allem Funktioniert die Datenerfassung Registrierung schon mal nicht.
Wenn nicht auf einen Begründeten Verdacht hin weiter nachgefragt wird, es besteht kein Automatismus bei "Neu Eintragungen" geschieht nichts.
Sind per Zufall Behörden aus Europa bereits am Ermitteln, werden diese Daten aus Sicherheitsgründen um eine Operation nicht zu gefährden, oder aus Stolz um den Erfolg, die Daten auch nicht weiter gereicht. Da muss zuerst beschlossen werden, dass in dem speziellen Bereich (Personenbezogen) zusammengearbeitet wird.
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Lernen das Undenkbare zu denken
Nun Herr Jürg Wolfensperger,
Was hat die Schweizer Armee davon, wenn sich mehr zum Wehrdienst melden, aber absolut ungeeignet sind?
Das bringt überhaupt nichts. Wenn der Wille eines Landes nicht mehr da ist, sieht man nach der Abstimmung neues Waffengesetz, was der Grossteil der Bürgerinnen und Bürger davon halten, Fehlt der Wille einfach.
Da werden persönliche Erlebnisse zum Massstab gemacht, und alles kaputt gemacht, das sind die Fakten.
-
Vor 16 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Nun ja Simon Matt,
Ihnen ist es offenbar egal, wenn wir laufend Unabhängigkeit verlieren, Demokratische Rechte verlieren, Überfremden, alles zugebaut wird, sprich die Demokratie langsam kaputt geht.
Und wenn man als SVP verliert, egal, weitermachen. Es dürfen sich nun alle darüber freuen, dass wir an Sicherheit dazugewonnen haben.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Herr Georg Bender,
Dass die heutige Geldschöpfung oder auch schon früher so funktioniert erkenne ich dass es so ist, Sinn und Zweck sprich begreifen was das soll, entzieht sich meiner Logik. Auch, dass es funktioniert.

Dass man es ändern sollte, muss, dass es so nicht gut ist, da gebe ich ihnen Recht. Naja, dann ist noch das Ding, wie ändern wir es?
Unter dem Aspekt einfach Geld schöpfen fürs Volk, bedingungslos, macht von der Logik her Sinn, denn wenn es alle einfach so bekommen, wird das Geld wertlos. Es macht dann keinen Sinn mehr, Geld zu horten....Man kann mit dem Geld keinen Druck mehr ausüben...
Atmen, Trinken, Essen und Wohnen müssen die Menschen trotzdem, man wird sie direkt damit beherrschen...man wird ihnen direkt Leistungen abverlangen, also Zwangsarbeit...
Eben​ haben wir das Neue Waffengesetz beschlossen...bald wird das Entwaffnen stattfinden, warum? Warum werden Immobilien gehortet, anstelle Bargeld, da würde ich mal mit dem Denken anfangen, wohin wir gehen?
Ethik, Moral, die ist heute in der Politik nicht vorhanden, wird es später auch nicht sein, nur die wenigsten merken, was gespielt wird.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Und Herr Georg Bender,
diese Wissensgesellschaft im 21 Jahrhundert versteht es nicht, will es nicht verstehen, wie auch immer..irgend was stimmt nicht. Ich neige dazu Ihnen Recht zu geben, aber weil nichts geschieht in diese Richtung, spielt das keine Rolle.

Frage: Warum muss ein Intellektueller sich als Gewerkschafter und Sozialist bemühen? Von Handwerksarbeit haben diese heutigen Cüpli Linken eh meistens keine Ahnung..

So wenig wie die meisten Grünen keine Ahnung von der Natur, deren Zusammenhänge hat.
Diese Abgehobenen finden wir in der Stadt Zürich, ganz im Zentrum, an heute Lärm beruhigter Lage, keine Familie kann sich dort noch eine Wohnung leisten...

Ich weiss echt nicht was ich von Menschen halten soll, deren Aufgabe es ist, die Mitbürger zu Schulmeistern, sei es in der Gesundheit, sei es genau hinzusehen, was Millionäre so treiben, geht uns doch nichts an..
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Ich kann ja auch einfach nur erfreut sein, wenn Konzerne hier her kommen und etwas Steuern bezahlen, Immobilien brauchen, Angestellte brauchen....Neidisch muss ich nicht sein desswegen.
Und wenn wir schon bei Vorteilen sind, unsere Roten in Zürich lassen es sich da dank faulen Geschichten ganz schön gut gehen.....Aber motzen schon..
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Ist Wasser gefährlich? Herr Karlos Gutier?

Stehen sie 10Minuten vor einem Behälter mit Wasser, es geschieht Ihnen genau so wenig, wie wenn sie 10Minuten die Microwelle laufen lassen.

Nun stecken sie den Kopf 10 Minuten ins Wasser, ganz, wenn sie das Überleben können sie dann das Microwellen Experiment machten.

Alle die Verschiedenen Magnet-wellen existieren, rund um den Planeten Erde, sie schützen uns, ohne diesen Schutz würde es kein Leben auf der Erde geben.

Menschen haben das entdeckt. Um Bild, Ton, Text zu übertragen, werden diese natürlichen Wellen erregt, und Informationen hinein gegeben. Je stärker der Sender ist, der diese Information sendet, je weiter wird diese Information getragen.

Soll ich nun noch etwas Über Antennen die in Resonanz sein müssen und Landa die Wellenlänge schreiben? Oder eicht es?

Und ja, sie können sich wärmen, erwärmen mit diesen Wellen...und der Haushalt ist voll davon, wird immer voller. Und ja, "die Menge macht die Giftigkeit" die Strahlungsstärke macht die Gefährlichkeit.
-